Easter Regatta Loosdrecht 16.-18. April 2022

Nach zweimaliger Corona-Pause soll auf dem „Loosdrechtse Plassen“ wieder eine „Wedstrijd“ stattfinden. Beim KWVL fährt man wie üblich auf den Parkplatz auf der Ost-Seite des Hafens, um sein Boot abzuladen. Zum Abladen kommt man aber erst mal nicht vor lauter Wiedersehensfreude: Jörg (GER 2705) ist auch gerade angekommen, Martin (GER 483) & Walter (GER 2638) sind bereits
einen Tag vorher angereist und Tony (GBR 696) mit Frau sind ebenfalls dort. Hat man den Mast gestellt, geht es auf die andere Straßenseite in das Besucher-Freigehege, um die Wagenburg aufzubauen. Dort treffen wir auf Wilfried (GER 494), der mangels Erfahrung seinen Mast vor der Club-Terrasse gestellt hat und nun verholen möchte. Außerdem ist Paul (NED 9) da mit Frau, Tochter
und neuem Sohn. Na ja, so neu ist der mit 2 Jahren auch nicht mehr. Aber wegen Corona hatten wir ihn noch nicht kennen gelernt.

In der Wagenburg wird Martins neues Domizil bewundert. Sein altes Basislager hat er an Walter abgegeben. Nun ist alles größer. Es gibt sogar einen Außenanschluss für den Gas-Grill! Damit das Grill-Gut schonend zubereitet wird, hat die moderne Ingenieurskunst die Physik des Grillens auf den Kopf gestellt: Flamme oben und ein Blech darüber reflektiert die Wärme nach unten zum Fleisch. Dieser Schongang ist eine Geduldsprobe. Zum Glück befindet sich in der Heckgarage die Kühlbox mit den portionierten Geduldseinheiten bei 4°C. Die zugehörige Akku-Kapazität hält eine Woche durch. Das ist kein einfaches Basislager mehr. Das ist eine Energiezentrale!

Fortsetzung hier: pdf2022_04a_Loosdrecht_Bericht.pdf

Ergebnisliste: pdf2022_04b_Loosdrecht_Resultate.pdf